Filmkritik zu House Bunny

House Bunny House Bunny
Das Playboy Bunny Shelley wird eines Tages aufgrund ihres Alters aus der Playboy Mansion geworfen. Bald findet sie sich auf einem Uni-Campus wieder und hilft 7 Mädels der Zeta-Alpha-Zeta Verbindung neue Mitglieder zu werben. Dabei setzt sie ihr gesamtes Wissen über Make-Up und Jungs ein, das ihr so zur Verfügung steht.
Das Grundgerüst dieses Films bildet natürlich das Thema der Blondine an einer Uni, welches auch schon mindestens zweimal in "Natürlich Blond" verfilmt wurde. Klar, sind ja auch dieselben Autoren. Ein wenig einfallslos möchte man da meinen? Wahrscheinlich schon, denn wenn man nach dem bisherigen Trailer geht, wird es eine 08/15 Teenie-Komödie mit viel Slapstick und eher weniger lustigen Witzen.

 

Fakten

Originaltitel:The House Bunny
Land/Jahr:USA 2008
Genre:Komödie
Regie:Fred Wolf
Drehbuch:Karen McCullah Lutz, Kirsten Smith
Studio:Sony Pictures
FSK:
ab 6
Länge:97 min.
Deutschlandstart:09.10.2008
Internetseiten:
Trailer(High/Low):  /  

Produkte

Schauspieler und Rollen

Anna Faris Anna Faris
als "Shelley Darlingson"
Colin Hanks Colin Hanks
als "Oliver"
Emma Stone Emma Stone
als "Natalie"
Kat Dennings Kat Dennings
als "Mona"
Hugh M. Hefner Hugh M. Hefner
als "Hugh M. Hefner"
Holly Madison Holly Madison
als "Holly Madison"
Bridget Marquardt Bridget Marquardt
als "Bridget Marquardt"

Drehorte


Alle Drehorte auf der Welt ansehen

Verbindungen

Verbindung zu anderen Filmen/Schauspielern suchen:

 

Bildergalerie

House Bunny House Bunny House Bunny House Bunny House Bunny House Bunny House Bunny House Bunny
alle Bilder © Sony Pictures

Kommentare